max. Größe 15 cm
Haltung einfach
Zucht einfach
Wasser-
temperatur
5 bis 30  °C

Das natürliche Verbreitungsgebiet des Amerikanischen Sumpfkrebs liegt rund um den Golf von Mexiko, d.h. im Südosten der USA, der Region um den Unterlauf des Mississippis und im Norden Mexikos. Er ist jedoch auch in andere Regionen Nordamerikas und auch in Europa eingeschleppt worden, wo der Amerikanische Sumpfkrebs zunehmend einheimische Krebsarten verdrängt. Er lebt vor allem in stehenden Gewässern, die auch in den Sommermonaten austrocknen können. Dann gräbt er sich in Erdröhren ein. Der Amerikanische Sumpfkrebs kann sogar in sauerstofffreiem Milieu überleben und toleriert auch bis zu einem gewissen Maß salzhaltige Gewässer. In anderen Ländern, in die er eingeschleppt wurde, besiedelt er u.a. Reisfelder. Der Amerikanische Sumpfkrebs wird auch weltweit in Aquafarminganlagen als Speisekrebs gezüchtet. Von dort ist er vielfach entkommen und verwildert. Auch in Frankreich und Spanien ist er eingebürgert worden. Sogar in der Schweiz und in Deutschland ist er gelegentlich zu finden. Mit der fast weltweiten Verbreitung ist er zugleich ein gefährlicher Überträger der Krebspest, gegen die er selbst aber immun ist.

Merkmale, Form und Färbung

Die Stammform von Procambarus clarkii hat eine dunkelrote bis fast schwarze Körperfärbung. Gelegentlich kommen auch blaue, grüne oder graue Exemplare vor. Die Scheren haben leuchtend rote Dornen. Die Männchen haben etwas größere Scheren als die Weibchen.

Haltung des Amerikanischen Sumpfkrebs im Aquarium

Entsprechend den natürlichen Standortbedingungen ist der Amerikanische Sumpfkrebs sehr anpassungsfähig und tolerant gegenüber Veränderungen in der Wasserqualität, in der Wassertemperatur und dem Sauerstoffgehalt. Bei Trockenfallen der Stammgewässer gräbt er sich ein oder wandert über Land zum nächsten Tümpel. Daher sollte man das Aquarium, in dem man den Sumpfkrebs hält, sehr gut abdecken und dem Krebs keinerlei Schlupflöcher zur „Überlandwanderung“ bieten.

Da der Amerikanische Sumpfkrebs relativ klein bleibt, kann man ihn pärchenweise oder in kleinen Gruppen bereits in mittelgroßen Aquarien halten. Neben vielen Versteck- und Rückzugsmöglichkeiten sollte das Aquarium auch Kies- und Sandflächen zum Buddeln und Eingraben haben. Auf Wasserpflanzen sollte dagegen verzichtet werden, da sie vom Amerikanische Sumpfkrebs als Futterpflanzen angesehen würden. Fische sieht der Krebs in erster Linie als Beutetiere an, daher sollte er nicht mit Fischen oder anderen Wirbellosen vergesellschaftet werden. In der Natur wird der Rote Amerikanische Sumpfkrebs rund 2 Jahre alt, unter Aquarienbedingungen kann er aber deutlich älter werden.

Der Amerikanische Sumpfkrebs ist ein Allesfresser. In der Natur reicht sein Nahrungsspektrum von Pflanzen, über Insektenlarven, Wasserschnecken, Kaulquappen bis zu Fischlaich. Gelegentlich lebt er auch kannibalisch von jüngeren Artgenossen.

Nachzucht des Amerikanischen Sumpfkrebs

Das Weibchen des Roten Amerikanischen Sumpfkrebs legt die Eier nicht ab, sondern trägt sie im Brutraum unter dem umgeklappten Schwanzfächer unter dem Hinterleib. Auch die ersten beiden Larvenstadien verbringen ihre Entwicklungszeit in diesem geschützten Raum. Während dieser Zeit gräbt sich das Weibchen manchmal sogar ein.

Unsere Krebs-Empfehlungen für Anfänger

Anzeige

Kleinster Zwergkrebs

Preis: ca. 6.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Garnelio - Weepingmoos - Vesicularia ferriei

Preis: ca. 8.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Oranger Zwergflusskrebs - CPO

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)