Haltung der Vielfarbigen Malaiischen Zwerggarnele

Im Gegensatz zu der beliebten, farbenfrohen Mandarinengarnele ist die Stammform, die Vielfarbige Malaiische Zwerggarnele wesentlich schlichter gefärbt und wird wohl auch deshalb seltener im Aquarium gepflegt.

Auf Grund ihrer geringen Größe kann sie bereits in einem kleinen Nanobecken ab 20 Liter Wasservolumen in einer Gruppen von 10 bis 20 Individuen gehalten werden.

Auch die Malaiische Zwerggarnele ist wie die meisten Garnelen der Gattungen Caridina und Neocaridina sehr friedlich und gut mit gleich großen, friedlichen Fischen wie dem Perlhuhnbärling, dem Moskitobärbling oder dem Zwergbärbling zusammen zu halten.

Malaiischen Zwerggarnele kaufen

Besondere Aquarieneinrichtung

Das Aquarium sollte garnelengerecht eingerichtet werden. Wichtig ist ein dunkler Bodengrund, über dem die zarten Farben dieser Zwerggarnele am besten zur Geltung kommen.

Zudem gehören eine stellenweise dichte Randbepflanzung aus feinfiedrigen Wasserpflanzen, genügend Rückzugs- und Versteckmöglichkeiten in Form von kleinen Ton- oder Bambusröhren, Lücken unter Steinen und Moorkienwurzeln, sowie Mooskugeln und Javamoos für den Mittel- oder Vordergrund dazu.

Eine Filteranlage, in die die Garnelen nicht eingesaugt und verletzt werden können, wie z.B. der Hamburger Mattenfilter, der zugleich eine große Außenfläche bietet, die Garnelen nach Algenaufwuchs und Mikroorganismen absuchen können ist wichtig.

Weitere Flächen mit Algenrasen zum Abweiden sollten durch intensive Beleuchtung auf Steinen, Moorkienwurzeln und anderen Hartsubstraten gebildet werden.

Futter und Ernährung

Am Boden mit dunklem Feinkies sollte sich etwas Mulm absetzen können, der von den Garnelen nach verwertbaren Nahrungspartikeln durchsucht werden kann.

Zusätzlich bietet man getrocknete Falllaubblätter, handelsübliches Garnelenfutter und Spirulina-Algenpulver an.

Erscheinungsbild

Die Vielfarbige Malaiische Zwerggarnele ist sehr flexibel in ihrer Körperfärbung, die in starkem Maß von den Umweltbedingungen abhängig ist.

Die Art ist bis auf wenige Farbtupfer fast völlig transparent. Sie ist die Stammform der orangefarbenen Mandarinen- oder Sunkistgarnele, deren Färbung ebenfalls von den Milieubedingungen abhängig ist.

Früher wurde die Nominatform unter dem wissenschaftlichen Namen Carindia propinqua geführt, die Mandarinengarnele entsprechend als Caridina cf. propinqua bezeichnet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zucht der Vielfarbigen Malaiischen Zwerggarnele

Die Vielfarbige Malaiische Zwerggarnele gehört zu den Zwerggarnelen, die einen ursprünglichen Fortpflanzungszyklus haben.

Während die adulten Garnelen dieser Art sowohl in Brackwasser als auch in Süßwasser leben können, brauchen die Larven für ihre weitere Entwicklung Brack-, bzw. Meerwasser, wo sie mehrere Entwicklungsstadien bis zu voll ausgebildeten Junggarnele durchlaufen und dann wieder stromauf in die Flussmündungen wandern.

Eine erfolgreiche Nachzucht der Vielfarbigen Malaiischen Zwerggarnele ist daher unter normalen Aquarienbedingungen nicht möglich.

Herkunft

Die Vielfarbige Malaiische Zwerggarnele ist in den küstennahen Gewässern Malaysias und Indonesiens weit verbreitet. Dort findet man sie in den Mangrovensümpfen und im Brackwasserbereich der Flussmündungen.

Unsere Garnelen-Empfehlungen für Anfänger

Anzeige

Rote Nashorngarnele

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Blue Dream Garnele - Blue Velvet

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Regenbogen Garnelenmix - Neocaridina davidi -...

Preis: ca. 39.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)