Haltung der Crystal Red Garnele

Die Crystal Red Garnele ist seit einigen Jahren in den Garnelenaquarien als robust und einfach zu pflegen etabliert.

Sie ist ein ausgesprochenes Gruppentier. Sie bildet zwar keinen koordinierten Schwarm, falls es so etwas überhaupt unter Garnelen oder Crustaceen im Allgemeinen gibt, aber sie liebt die Geselligkeit.

Dort wo sich eine Garnele niederlässt, um Algen abzuweiden oder verwertbare Nahrungspartikel aus dem Bodenmulm zu zupfen, da finden sich bald auch einige Artgenossen ein.

Man sollte sie daher in einer Gruppe von wenigstens 10 bis 20 Tieren pflegen. Da sie sich auch bald zu vermehren beginnen, darf das Becken nicht zu klein sein.

Auch wenn immer wieder kleinste Nanobecken ab 12 Liter zur Haltung der Crystal Red Garnelen empfohlen werden. In einem größeren Becken ab 60cm Länge kann diese friedliche Zwerggarnele auch gut mit ebenso friedlichen kleinen Zierfischarten wie den Zwergbärlingen, Moskitobärblingen oder den Perlhuhnbärblingen zusammen gehalten werden.

Auch die Vergesellschaftung mit anderen Zwerggarnelenarten ist möglich, sofern sich beide Arten nicht kreuzen und damit farblich meist unattraktive Bastarde bilden können.

Wassertemperatur

Die Wassertemperatur sollte zwischen 20 und 27°C liegen.

Wasserwerte

Diese Garnelen stellen keine hohen Ansprüche an die Wasserwerte. Der PH Wert sollte zwischen 6 und 7,5 liegen und die Nitratwerte sollten gering gehalten werden.

Crystal Red Garnelen kaufen

Die Crystal Red Garnelen sind heute zumindest in den einfachen Standards eine der preiswerten Zwerggarnelen. Sie werden schon zwischen 2 und 3 Euro pro Tier angeboten. Sie sind auch unter kristallrote Zwerggarnele zu finden.

Besondere Aquarieneinrichtung

Das Aquarium sollte mit seiner Einrichtung der für Zwerggarnelen üblichen Ausstattung entsprechen. Dazu gehört ein feinkörniger Bodengrund und eine stellenweise dichte Bepflanzung mit feinfiedrigen Stängelpflanzen im Hintergrund.

Zudem benötigt man ein oder zwei Moorkienwurzeln, die dekorativ mit Javafarn, Javamoos oder ähnlichen Aufsitzerpflanzen bewachsen sind und möglichst viele Versteckmöglichkeiten in Form von Ton- oder Bambusröhren, künstlichen Höhlen etwa in Hohlblocksteinen, in die sich die Garnelen während der empfindlichen Häutungsphase zurückziehen können.

Auch eine gute und sichere Filteranlage, in die die Junggarnelen der Crystal Red Garnelen nicht eingesaugt und verletzt werden können darf nicht fehlen.

Wie bei allen Zwerggarnelen sollte auch bei der Pflege der Crystal Red Garnele ein Teilwasserwechsel in wöchentlichem Turnus selbstverständlich sein.

Futter und Ernährung

Zum Nahrungsangebot gehören neben Algenaufwuchs und Bodenmulm einige trockene Laubblätter, Spirulina-Algenpulver, überbrühtes Gemüse sowie handelsüblichen Garnelenfutter in Form von Sticks, Futtertabletten oder Frostfutter.

Haltung der Crystal Red Garnelen im Aquarium

Erscheinungsbild

Erreichbare Größe

Die Weibchen werden mit 3 cm um einiges größer als ihre männlichen Artgenossen mit 2,5 cm.

Färbung der Crystal Red Garnele

Die Crystal Red Garnele hat eine flächig, leuchtend kristallrote Grundfärbung bis auf wenige dünne weiße Querstreifen auf dem Hinterleib.

Damit unterscheidet sie sich gut von der Roten Bienengarnele, die zumindest in den unteren Grades ein Muster von gleich breiten roten und weißen Querstreifen aufweist.

Hochzuchtexperten haben nicht nur die Red Bee Garnele weiter entwickelt, sondern auch bei der Crystal Red Garnele versucht, den Weißteil an der Körperfärbung systematisch zu erhöhen.

So wurden auch bei der Crystal Red Garnele Standards zur Bewertung auf internationalen Leistungsschauen festgelegt, die von K1 bis K14 reichen. K14 ist hierbei fast reinweiß, bis auf einige, kleine rote Farbmuster in Form von Punkten oder Streifen auf dem Hinterleib und weist damit den höchsten Weißanteil auf.

Neben der roten Crystal Red Garnele gibt es auch eine braune Variante, deren Weißanteil an der Grundfärbung in gleicher Weise klassifiziert wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zucht der Crystal Red Garnele

Die Crystal Red Garnele gehört wie alle Zuchtformen, die auf die Wildform der Bienengarnele zurückgehen, dem hoch entwickelten, spezialisierten Vermehrungstyp an.

Die Larven entwickeln sich nicht im freien Wasser, sondern die Entwicklung bis Junggarnele vollzieht sich im Ei, dass vom Muttertier für mehrere Wochen im Brutraum getragen wird.

Die Garnele pflanzt sich auch im Artbecken fort. Wenn man also nicht Wert auf Erhaltung bestimmter Farbmerkmale legt oder keine Hochzucht betreiben will, ist ein Umsetzen der trächtigen Garnelenweibchen in ein separates Aufzuchtbecken nicht nötig.

Herkunft

Die Crystal Red Garnele kommt in Freilandgewässern gar nicht vor. Sie ist durch Mutation und selektive Auswahl bei der Weiterzucht aus den Wildformen der in den Fließgewässern Südchinas lebenden Bienengarnele entstanden.

Man kann daher davon ausgehen, dass die Crystal Red Garnele, wie bis vor wenigen Jahren angenommen, weder von der Red Bee Garnele durch Weiterzucht japanischer Züchter stammt, noch sich aus der Kreuzung von Bienen- und Hummelgarnele heraus gebildet hat.

Dem Hobby-Aquarianer und Garnelenliebhaber kann es letztendlich auch egal sein, wer nun von wem abstammt.

Unsere Garnelen-Empfehlungen für Anfänger

Anzeige

Rote Nashorngarnele

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Regenbogen Garnelenmix - Neocaridina davidi -...

Preis: ca. 39.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Amanogarnele

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)