Der Marmorkrebs - Procambarus fallax f. virginalis

Der Marmorkrebs - Procambarus fallax f. virginalis

Marmorkrebs
- lat. Procambarus fallax f. virginalis -

Haltung: einfach
Zucht: einfach
Größe: 12 bis 15cm
Temperatur: 18-27°C
PH: 6-8
GH: <7°dGH
KH: -


Krebse kaufen?
Wir empfehlen Garnelio
-> zum Partnershop

Neuere Untersuchungen haben gezeigt, dass es sich bei dem Marmorkrebs um eine Zuchtform des Procambarus fallax handelt, die so in der Natur gar nicht vorkommt. Alle Nachfahren des Marmorkrebses stammen von einem Clon ab, die Weibchen vermehren sich ohne Begattung durch Männchen (parthenogenetisch). Es müsste also korrekterweise die Marmorkrebs(in) heißen, dann den (männlichen) Marmorkrebs gibt es ja gar nicht. Die Stammform, der Everglades-Sumpfkrebs (Procambarus fallax), der sich ganz normal auf geschlechtlichem Wege fortpflanzt, hat sein natürliches Verbreitungsgebiet in Florida. Der Marmorkrebs wird weltweit in Aquarien gehalten und nachgezüchtet. Ob absichtlich ausgewildert oder versehentlich entwischt, es haben sich inzwischen an vielen einzelnen Orten Freilandpopulationen gebildet, die sich auch weiter durch Parthogenese vermehren. Hier sei aber nochmals darauf hingewiesen, dass die Auswilderung von nicht-einheimischen Tieren generell verboten ist, da dies unkalkulierbare Folgen für das ökologische Gelichgewicht haben kann – im Fall der amerikanischen Flusskrebse, zu denen Procambarus fallax und sein Clon, der Marmorkrebs ja gehören, der Ausbreitung der für unsere einheimischen Krebsarten tödlichen Krebspest.

Weitere Procambarus-arten im Shop: (zum Shop)
Weißer Sumpfkrebs,  Procambarus clarkii Blauer Floridakrebs - Procambarus alleni Blauer Sumpfkrebs, Procambarus clarki Silberücken Sumpfkrebs - Procambarus clarkii var. silver

Merkmale, Form und Färbung

Auch wenn alle Marmorkrebse Weibchen sind und als Clon genetisch untereinander identisch sind, können sie sich in Körperfärbung und –zeichnung erheblich voneinander unterscheiden. Nahezu jeder einzelne Marmorkrebs weist ein individuelles Muster auf.

Haltung des Marmorkrebs im Aquarium

Der Marmorkrebs wird zwischen 12 und maximal 15cm groß bei einem Gewicht von 15 bis 25 Gramm. Er wird in der Regel unter Aquarienbedingungen nicht mehr als 2 Jahre alt.

Der Marmorkrebs ist zwar Allesfresser, zieht aber vegetarische Kost vor. Deshalb ist von einer Bepflanzung des Aquariums abzuraten. Das Aquarium sollte jedoch ausreichende Versteck- und Rückzugsmöglichkeiten bieten, in die sich die Marmorkrebs-Weibchen zur Häutung und zur Tragzeit der Eier und Junglarven zurückziehen können. Man gibt dem Marmorkrebs das handelsübliche Trockenfutter für Krebse oder Zierfische, gelegentlich etwas Grünkost, sowie getrocknete Buchen- und Eichenblätter. Die Marmorkrebse sind recht friedlich und fressen höchstens kranke, am Boden liegende Fische oder verendete Tiere. Daher kann man ihn mit friedlichen Fischen der Freiwasserzone (also keine Bodenfische) vergesellschaften.

Nachzucht des Marmorkrebs

Der Marmorkrebs ist – soweit bekannt – der einzige Flusskrebs, dessen Weibchen sich ungeschlechtlich durch Parthenogenese vermehren, d.h. es gibt bei dieser Zuchtform auch keine Männchen. Nach der Ablage heftet das Weibchen die Eier an seine Schwimmfüße (Pleopoden). Die Krebslarven schlüpfen je nach Wassertemperatur nach ca. 4 Wochen. Sie bleiben während der nächsten beiden Larvenstadien in dem schützenden Brutraum der Mutter, der zwischen der Unterseite des Hinterleibs und dem umgeschlagenen Schwanzfächer gebildet wird. Während dieser Zeit geht das Muttertier nicht mehr auf Nahrungssuche und hält sich in seiner Wohnhöhle auf. Danach sind kleinen Marmorkrebs-Jungkrebse schon voll entwickelt und verlassen den Brutraum. Nach etwa 15 weiteren Häutungen haben die Marmorkrebs in etwa 4 Monaten die Geschlechtsreife erreicht. Danach häuten sie sich noch bis zu zehnmal. Jedes Weibchen kann sich bis zu zehnmal in seinem rund 2 Jahre langen Leben ungeschlechtlich fortpflanzen.

Weitere Krebsarten im Shop: (zum Shop)
Kleinster Zwergkrebs - Cambarellus diminutus Oranger Zwergkrebs - Oranger Zwergflusskrebs Roter Papuakrebs - Cherax sp. Schoko-Zwergkrebs, Cambarellus patzcuarensis Weißer Sumpfkrebs,  Procambarus clarkii
Dunkelblauer Krebs - Cherax sp. Texanus Zwergkrebs - Cambarellus texanus Pazcua Zwergfllusskrebs - Cambarellus patzcuarensis Blauer Sumpfkrebs, Procambarus clarki Missouri Breitscherenkrebs - Orconectes harrisoni - Pärchen Scarface Flusskrebs - Procambarus ouachitae Feuerkrebs - Cherax holthuisi var.

Wirbellosenkauf ist Vertrauenssache

Da wir auch häufiger Wirbellose zukaufen und dabei stets auf die Qualität achten haben wir inzwischen unseren Favorit als Partnershop gewonnen.
--> Zum Partnershop Garnelio
Gute Qualität, Lebendankunftsgarnantie, toller Service und günstige Preise

Bezugsquellen Marmorkrebs
URL:
URL:
Weitere Informationen Marmorkrebs
URL:
URL:
URL: