max. Größe 6 cm, 5 cm
Haltung einfach
Zucht einfach
Beckengröße ab 54l
Wasser-
temperatur
22 bis 28  °C
Wasserwerte PH: 6.5 - 8 pH
GH: 6 - 20 °dH
Färbung transparent, grau
Preis 9.99 € bei Garnelio.de
zum Angebot
(Anzeige)

Haltung der Rotscherengarnele

Die Rotscherengarnele kann man gut mit etwa gleichgroßen Zierfischen, Schnecken oder friedlichen Zwergkrebsen zusammen pflegen.

Doch alles, was kleiner ist und die mundgerechte Größe hat, wird von Rotscherengarnelen als Beute angesehen. Dazu zählen auch kleinere Artgenossen.

Und auch ihr eigener Nachwuchs ist vor den Elterntieren nicht sicher. Deshalb sollte man Rotscherengarnelen auch besser nicht mit Zwerggarnelen zusammensetzen.

Wassertemperatur

Optimal sind Wassertemperaturen zwischen 22 und 26°C, maximal 28°C.

Wasserwerte     

  • pH Wert: 6,5 bis 7,5, maximal 8,0
  • Gesamthärte: 6 bis 20°dH
  • Karbonathärte: 0 bis 14°dH

Besondere Aquarieneinrichtung

Man sollte von Anfang an mit einer größeren Gruppe von Rotscherengarnelen beginnen, d.h. mindestens 10 Tiere.

Wenn man die Garnelen gezielt züchten will, sollte man sich gleich mehr als 10 Tiere anschaffen. Vor allem weil bei der Größe, mit der Rotscherengarnelen von Züchtern und Zootierhändlern abgegeben werden, man die Geschlechter noch nicht voneinander unterscheiden kann.

Das Becken sollte wenigstens 54 Liter Volumen, besser mehr, und eine möglichst langgestreckte Form haben.

Dann kann man die Garnelen gut beobachten und rivalisierende Männchen können sich eher aus dem Weg gehen. Aus diesem Grund sollte das Becken auch viele Versteck- und Rückzugsmöglichkeiten bieten

Größere Steine, stellenweise dichte Bepflanzung mit möglichst feinfiedrigen Wasserpflanzen und Moose, wie z.B. Quellmoos oder Javamoos, außerdem 1 bis 2 Moorkien- oder Mangrovenholzwurzeln, die mit Javafarn bepflanzt sein dürfen.

Als Beckengrund wählt man einen feinkörnigen Aquarienkies, am besten in einer dunklen Farbe. Dann kommt die eher hell gefärbte Rotscherengarnele am besten zur Geltung.

Futter und Ernährung

Rotscherengarnelen sind Allesfresser. Sie nehmen pflanzliche Nahrung in Form Grünfutter und braunes Herbstlaub, sowie das für Zwerggarnelen übliche Garnelenfutter und CraySticks aus dem Zoo-Fachgeschäft zu sich.

Zudem erbeuten sie gelegentlich Planarien und kleinere Wasserschnecken .

Wird gefüttert, dann werden die Rotscherengarnelen richtig lebendig und streiten sich ums Futter.

Wobei sie sich auch schon mal mit aufgerichteten Scherenarmen bedrohen, wobei es aber nie zu irgendwelchen Verletzungen kommt.

Erscheinungsbild

Erreichbare Größe

Die Weibchen der Rotscherengarnelen werden bis zu 6cm groß, die Männchen bleiben mit einer Länge von bis zu 5cm deutlich kleiner.

Damit sind Rotscherengarnelen zwar deutlich größer als Zwerggarnelen, gehören aber zu den kleinsten Vertretern der Großarmgarnelen der Gattung Macrobrachium.

Färbung der Rotscherengarnele

Die Grundfärbung der Rotscherengarnele ist ein helles Grau. Die Deckfärbung ist transparent mit undeutlichem Muster.

Mit dem Alter wird die Färbung etwas intensiver. Die Scheren der Junggarnelen sind an der Basis rot gefärbt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unterschiede der Geschlechter

Grundsätzlich kann man geschlechtsreife Männchen und Weibchen der Rotscherengarnelen nicht anhand ihrer Körperfärbung voneinander unterscheiden.

Die Weibchen sind jedoch größer und wirken korpulenter, da ihr Bauchraum nach unten stark erweitert ist, denn er dient als Brutraum für die Eier.

Rotscherengarnele kaufen

Anzeige

Rotscherengarnele

Preis: ca. 9.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Rotscherengarnelen bekommt man für einen Stückpreis zwischen 5,99 und 14,99€.

Ab 5, bzw. 10 Tiere gibt es meist einen kleinen Preisnachlass. Man sollte aber stets mindestens 10 Rotscherengarnelen kaufen.

Zucht der Rotscherengarnele

Je nach Wassertemperatur dauert die Tragzeit der Weibchen zwischen 3 bis 4 Wochen. Dann schlüpfen die Junggarnelen, verlassen den schützenden Brutraum der Mutter und sind sofort selbstständig. Und auf sich allein gestellt.

Will  man Rotscherengarnelen gezielt züchten, dann sollte man die frisch geschlüpften Junggarnelen vorsichtig einsammeln und in ein eigenes 10 Liter-Aufzuchtbecken umsetzen.

Denn Rotscherengarnelen leben zum Teil auch kannibalisch und machen Jagd auf kleinere Artgenossen und betrachten oft auch ihre Junggarnelen als Beutetiere.

Zur Aufzucht eignet sich ein teilweise dicht mit feingliedrigen Wasserpflanzen ausgestattetes Becken. Auch einige Schwimmpflanzen sollten nicht fehlen und Wassermoose, in denen sich die Junggarnelen verstecken können.

Gefüttert wird handelsüblichen Staubfutter für Garnelen.

Keine friedliebenden Zwerggarnelen!

Achtung: Rotscherengarnelen gehören wie alle Arten der Gattung Macrobrachium zu den sogenannten Großarmgarnelen. Sie sind nicht nur deutlich größer als Zwerggarnelen.

Sie haben nicht nur lange Scherenarme, sondern auch kräftig entwickelte Scheren, mit denen sie schon auch einmal „zulangen“ können, wenn gerade ein kleines Tier vorbeischwimmt oder -krabbelt.

Und auch bei Zwerggarnelen machen sie da keine Ausnahme und betrachten sie als willkommene Abwechslung auf ihrem Speiseplan.

Rotscherengarnelen sind zwar eher gesellig, aber nicht ganz so friedliebend wie Zwerggarnelen. Manchmal vergreifen sich die Großarmgarnelen sogar an ihrem eigenen Nachwuchs.

Unsere Garnelen-Empfehlungen für Anfänger

Anzeige

Regenbogen Garnelenmix - Neocaridina davidi -...

Preis: ca. 39.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Amanogarnele

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Blue Dream Garnele - Blue Velvet

Preis: ca. 3.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)