max. Größe 7 cm, 4 cm
Haltung einfach
Zucht schwer
Wasser-
temperatur
18 bis 30  °C

Lebensraum der Langnasengarnele

Die Langnasengarnele ist auf dem indischen Subkontinent weitverbreitet und eine der häufigsten Süßwassergarnelen Indiens. Sie besiedelt vor allem die Flussunterläufe der Küstenregionen. In Indien selbst ist sie unter dem Namen Indian Whisker Shrimp bekannt. Es wurden dort einige Studien durchgeführt, um die Langnasengarnele in großem Umfang in Teichkulturen zu züchten. Da diese Untersuchungen erfolgreich waren, ist anzunehmen, dass diese Großarmgarnele auch stehende Gewässer besiedeln kann.

Merkmale, Form und Färbung der Langnasengarnele

Die Langnasengarnele ist nahezu farblos transparent. Für Großarmgarnelen ungewöhnlich ist, dass das Weibchen der Langnasengarnele deutlich größer als das Männchen ist. Die Scheren der Langnasengarnele sind relativ klein und schlank – verglichen mit anderen Vertretern der Gattung Macrobrachium. Das Rostrum ist dagegen im Verhältnis zur Körpergröße relativ lang und schlank. Ein wichtiges Merkmal für die sichere Bestimmung dieser Garnelenart ist die Bezahnung des Rostrums. Von der recht ähnlichen Glasgarnele Macrobrachium lanchesteri unterscheidet sich die Langnasengarnele durch deutlich Anhang des Gonopodiums der Männchen, das längere Rostrum und etwas unterschiedliche Körperfärbung.

Haltung der Langnasengarnele im Aquarium

Die Langnasengarnele ist ein mittelgroßer, friedlicher Vertreter der Großarmgarnelen und kann daher bereits in einem Aquarium ab 60cm Länge gehalten und mit gleich großen, ruhigen Fischen vergesellschaftet werden. Gefüttert wird am besten Frost- oder Lebendfutter.

Nachzucht der Langnasengarnele unter Aquarienbedingungen

Über die Nachzucht der Langnasengarnele unter normalen Aquarienbedingungen ist nur wenig bekannt, sie sollte jedoch im Süßwasserbecken möglich sein. Es liegt jedoch eine umfangreiche, indische Studie zur Vermehrung und Aufzucht von Macrobrachium lamarrei in der Teichwirtschaft vor (ANJUMAN,A.A., M.A.MANNAN & S.PARWEEN), deren Ergebnisse teilweise in kleinem Maßstab auf die Nachzucht im Aquarium übertragen werden können. Für eine erfolgreiche Vermehrung der Population spielen vor allem die Bodenbeschaffenheit und die Wasserpflanzen eine wichtige Rolle. Die besten Zuchtergebnisse wurden bei einem weichen Bodenuntergrund aus Sand und Mulm erzielt verglichen mit einem Hartsubstrat oder reinem Mulm. Unter Einbeziehung von Schwimmpflanzen wurden die höchsten Vermehrungsraten unter einer Schwimmpflanzendecke von Altanthera vermutlich aquatica erzielt – einer verwandten des als Aquarienpflanze bekannten, rotblättrigen Papageienblattes.

Literaturhinweis

ANJUMAN,A.A., M.A.MANNAN & S.PARWEEN: The population growth of macrobrachium lamarrei (H M Edwards) on different conditions

Unsere Garnelen-Empfehlungen für Anfänger

Anzeige

Amanogarnele

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Blue Dream Garnele - Blue Velvet

Preis: ca. 3.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Rote Nashorngarnele

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)