Guppy oder Endlers Guppy

Hier kommen nun vor allem die eingangs erwähnten Lebendgebärenden Zahnkärpflinge zum Zuge. Allen vor der gewöhnliche Guppy und dessen zahlreiche Zuchtformen oder der erst vor kurzem in einigen küstennahmen Gewässern Venezuelas entdeckte Endlers Guppy, bei dem bereits die Wildform eine kaum zu überbietende Farbenpracht entfaltet.

Zwergkärpfling Heterandria formosa

Immer wieder empfohlen wird auch der robuste Zwergkärpfling Heterandria formosa, der in den wasserpflanzenreichen Gewässern Floridas und Georgias vorkommt. Auch dort kommen sie mit Garnelen zusammen vor, z.B. mit der Sumpfgarnele Palaemonetes pallidus.

Neoheterandria elegans

Weitaus wärmer dagegen mag es der aus den Tropengewässern Kolumbiens stammende Neoheterandria elegans, ebenfalls ein Lebendgebärender, der nur 2 bis 2,5 cm groß wird.

Beilbauchsalmler

Sehr gut geeignet für Zwerggarnelen aus dem Amazonasbecken als Partner fürs biotopgerechte Gesellschaftsbecken sind auch einige Salmlerarten, die in Schwärmen vor allem in den oberen Wasserschichten umherziehen, z.B. die Beilbauchsalmler, die fast ausschließlich von Anflugnahrung an der Wasseroberfläche leben und sich für die am Boden herum wieselnden Garnelen überhaupt nicht interessieren.

Unsere Garnelen-Empfehlungen für Anfänger

Anzeige

Rote Nashorngarnele

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Blue Dream Garnele - Blue Velvet

Preis: ca. 5.29

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Amanogarnele

Preis: ca. 5.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)