Perlhuhnbärbling

Dazu gehören vor allem die kleinen Bärblinge, allen voran der prachtvoll gemusterte Perlhuhnbärbling Celestichtys marginatus, der erst vor wenigen Jahren entdeckt wurde. Er stammt aus dem Bergland Myanmars, wird nur 2 bis 3cm groß und lässt sich relativ leicht pflegen und nachzüchten.

Zwergrasbora Microrasbora erythromicron

Ein kontrastreiches Farbspiel in Blau, Rot und Weiß hat auch der Zwergrasbora Microrasbora erythromicron zu bieten. Er ist leicht zu halten und kommt auch mit hartem und kühlerem Wasser gut zurecht.

Moskitobärbling Boararas brigittae

Oder der seit langem eingeführte Moskitobärbling Boararas brigittae, der sich vor allem in den oberen Wasserschichten aufhält.

Bitterlingsbarbe und Keilfleckbarbe

Von den kleineren Barben eignen sich vor allem die kleinen Bitterlingsbarben Puntius titteya und Keilfleckbarben Rasbora heteromorpha, die beide aus Sri Lanka stammen, für ein Zusammenleben mit Zwerg- und Fächergarnelen.

Grundel Stiphodon elegans

Seit einiger Zeit wird auch eine kleine, langgestreckte Grundel Stiphodon elegans aus Südostasien angeboten, die schnellfließende Bäche besiedelt und sich damit gut für eine Vergesellschaftung mit Fächergarnelen eignet.

Mosaikfadenfisch und Honiggurami

Auch kleinere, friedliche Labyrinthfischarten wie der Mosaikfadenfisch Trichogaster leeri oder der Honiggurami Colisa sota, die sich vor allem in den mittleren und oberen Wasserschichten, kommen für eine Vergesellschaftung mit Garnelen infrage.

Unsere Garnelen-Empfehlungen für Anfänger

Anzeige

Blue Dream Garnele - Blue Velvet

Preis: ca. 5.29

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Regenbogen Garnelenmix - Neocaridina davidi -...

Preis: ca. 39.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Amanogarnele

Preis: ca. 5.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)