max. Größe 40 cm
Haltung mittel
Zucht schwer
Wasser-
temperatur
15 bis 20  °C

Das natürliche Vorkommen des Marron liegt im Süden Australien zwischen Geraldtown, Perth und Esperance. Da der Marron wirtschaftlich genutzt wird, hat man ihn auch in Flüssen und Seen anderer Regionen Australiens eingesetzt.

Merkmale, Form und Färbung

Der Marron wird sehr groß; Endlängen ohne Scheren erreichen 30 bis 40cm und bis zu 2 ½ kg Gewicht. Damit zählt er zu den größten Flusskrebsarten der Welt. Die Färbung der Stammform ist dunkelbraun bis schwarz. Einzelne Exemplare sind stattdessen intensiv, blau-braun oder rosa und braun gefärbt. Diese farblich interessanten Marrons werden gezielt weitergezüchtet und exportiert. In europäische Aquarien sieht man meist die leuchtend blaue Variante mit einer rosa-farbenen Unterseite und schmutzig weiß-grauen Scheren.

Haltung des Marron im Aquarium

Der Marron ist ein rechter Raufbold und aggressiv gegen seinesgleichen. Dagegen kann man ihn gut mit kleineren Fischen und Zwerggarnelen vergesellschaften. Das Aquarium sollte eine Mindestgröße von 1,5m haben, bei mehreren Exemplaren oder einem Pärchen entsprechend größer. Das Aquarium wird mit standsicheren Steinaufbauten, großen Wurzeln und Sandflächen eingerichtet. Auf Wasserpflanzen sollte man verzichten, die würden sonst bald zerfetzt. Der Marron braucht außerdem zu seinem Wohlbefinden eine geringe Salzkonzentration zwischen 1,5 und 2,5 Promille, da in seinen Herkunfts-gewässern in Australien der Wind vom Meer her salzhaltige Luft ins Landesinnere trägt. Der optimale Temperaturbereich liegt zwischen 15 und 20°C. Bei Temperaturen oberhalb von 24°C gehen die Marron-Krebse ein. Der Marron hat außerdem einen hohen Sauerstoffbedarf, daher sollte man das Aquarium entsprechend belüften. Tagsüber hält sich der Krebs versteckt und geht erst nachts auf Futtersuche. Man füttert ihn vor allem mit tierischer Nahrung (Mückenlarven u. ä.). Daneben ernährt er sich aber auch von Detritus und Pflanzenresten. Unter Freilandbedingungen können diese Krebse mehr als 10 Jahre alt werden; die Lebenserwartung im Aquarium ist jedoch wesentlich geringer.

Nachzucht des Marron

Der Marron wird mit etwa 3 Jahren geschlechtsreif. Die erfolgreiche Nachzucht unter Aquarienbedingungen ist bisher erst einmal gelungen – und zwar in Japan. In Aquafarminganlagen wird er dagegen als Speisekrebs erfolgreich gezüchtet. Da der Krebs nicht wühlt und die Dämme nicht unterminiert, wird er gerne in künstlich angelegten Teichen gezüchtet. Ausgewachsene Weibchen legen bis zu 900 Eier.

Unsere Krebs-Empfehlungen für Anfänger

Anzeige

Kleinster Zwergkrebs

Preis: ca. 7.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Garnelio - Weepingmoos - Vesicularia ferriei

Preis: ca. 8.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

JBL Sansibar Dark

Preis: ca. 17.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)