Das wichtigste in Kürze:

  • das Wichtigste beim Einfahren ist Geduld
  • das Einfahren kann durch verschiedene Möglichkeiten beschleunigt werden
  • die größte Gefahr beim Einfahren ist der Nitrit-Peak
  • Nitrit ist sehr gefährlich für Garnelen
  • bestimmte Schnecken-Arten können bereits in der Einfahrphase einziehen
  • Garnelen sollten erst nach drei bis sechs Wochen einziehen
  • die Wasserwerte sollten in der Einfahrphase regelmäßig überprüft werden
Aquarium direkt nach dem Einrichten
Aquarium direkt nach dem Einrichten: Nun sollte das Aquarium 3-6 Wochen einfahren vor die Garnelen einziehen dürfen.
Aquarium einfahren - Nach 2 Wochen
Nach 2 Wochen beginnen die Pflanzen zu wachsen, die ersten Algenbeläge (typisch in der Einfahrphase) zeigen sich.
Garnelen in das Aquarium einsetzen
Nach 3-6 Wochen haben sich die notwendigen Bakterienkulturen gebildet und der Nitritpeak ist vorüber. Der erste Mulm hat sich gebildet und hier und da warten einige leckere Algenbeläge auf die Garnelen. Endlich ist die Zeit gekommen die Garnelen in ihr neues Heim zu lassen.

Kurze Anleitung zum Aquarium einfahren

Sobald das Aquarium eingerichtet ist und Sie sich für eine Garnelen-Art entschieden haben, möchten Sie die Tiere am liebsten direkt kaufen und einsetzen. Aber Achtung: Das frühzeitige Einsetzen von Garnelen kann für die kleinen Lebewesen tödlich enden.

Als Aquarianer benötigen Sie vor allem Geduld – gerade bei der Haltung von Garnelen. Die Bewohner sind nämlich besonders empfindlich, wenn es um das Einsetzen in den neuen Lebensraum und die Wasserwerte geht.

Schritt für Schritt Anleitung zum Einfahren

  1. das Aquarium komplett einrichten (Bodengrund, Wurzeln, Pflanzen)
  2. das Wasser einfüllen
  3. den Filter in Betrieb nehmen
  4. Startbakterien ins Wasser geben, darauf achten, dass der Starter für Garnelen geeignet ist
  5. das Licht mit Hilfe von einer Zeitschaltuhr steuern und auch in der Einlaufphase schon an- und abschalten
  6. auf Wunsch Blasen- oder Turmdeckelschnecken einsetzen, diese beschleunigen die Einfahrphase durch ihre Kotabsonderung und vernichten sich eventuell bildende Algen
  7. die Wasserwerte ein- bis zweimal pro Woche messen, besonders auf den Nitritwert achten
  8. einmal pro Woche einen Wasserwechsel von 50 % machen
  9. nach dem Wasserwechsel ein paar Körnchen Garnelenfutter ins Aquarium geben, das beschleunigt die gesunde Bakterienbildung im Wasser
  10. Geduld haben und abwarten, bis der Nitritpeak vorüber ist, das Becken sollte mindestens drei Wochen, besser sechs Wochen einfahren, bevor die Garnelen eingesetzt werden

Wann kann man Garnelen einsetzen?

Sobald der Nitritwert nicht mehr ansteigt, dauert es nicht mehr lange bis die Garnelen einziehen dürfen. Meist dauert dies um die drei Wochen, teilweise auch bis zu sechs Wochen.

Je kleiner das Aquarium, umso länger und genauer sollten Sie die Wasserwerte im Auge behalten. Messen Sie den Nitritwert am Anfang regelmäßig, also mindestens einmal pro Woche. Steigt der Wert an, machen Sie großzügige Wasserwechsel, ca. 50 % des Wassers darf gerne ausgetauscht werden. Liegt der Nitritwert gegen Null, können die Garnelen eingesetzt werden.

Garnelen dürfen in das Aquarium

Unser Tipp

Je behutsamer Sie die Tiere einsetzen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass alle Garnelen den Umzug überleben.

Am besten schütten Sie die Garnelen in einen Eimer und tröpfeln über ein paar Stunden etwas Wasser aus dem Aquarium zum Herkunfts-Wasser. So können sich die Garnelen an die neuen Wasserwerte und die Temperatur gewöhnen.

Garnelen und Nitrit: Was passiert in der Einlaufphase genau?

Das System aus Wasser, Pflanzen und Filter muss erstmal Bakterien bilden. Diese Bakterien werden benötigt, um Schadstoffe abzubauen. Diese entstehen durch Kot, Futterresten, abgestorbene Pflanzenteilchen usw.

Doch bevor das System für Garnelen oder Fische ungefährlich ist, bilden die Bakterien das Nitrit. Dieses ist lebensgefährlich für die meisten Aquarienbewohner. Wartet man etwas ab, bildet sich aus dem Nitrit ungiftiges Nitrat. Durch regelmäßige Wasserwechsel, etwas Geduld und etwas Starthilfe, bilden sich bald gesunde Bakterien im Aquarium.

Aquarium einfahren beschleunigen – 3 wirksame Möglichkeiten

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dem Aquarium eine Starthilfe beim Einfahren zu geben. Dazu zählt die Gabe von Startbakterien, das Nutzen von Materialien aus anderen Becken oder das Animpfen mit Filtermulm.

Jede Art hat ihre Vorteile und natürlich können Sie auch alle Möglichkeiten miteinander kombinieren.

Startbakterien

Es gibt verschiedene Sorten Startbakterien im Fachhandel. Diese Bakterien beschleunigen die Bildung weiterer guter Bakterien im Aquarium und somit auch den Startzeitpunkt des Einsetzens der Tiere. Dennoch sollten Sie die Garnelen niemals sofort einsetzen, nachdem Sie die Startbakterien verwendet haben. Die Bakterien helfen nur, die Wartezeit zu verkürzen.

Unsere Empfehlungen

Anzeige

MICROBE LIFT – NiteOut II -…

Preis: ca. 11.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

NatureHolic – Crusta Bacter Liquid

Preis: ca. 8.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Unser Tipp

Bei diesen Mitteln gilt niemals „Viel hilft viel“, eher ist „Weniger ist mehr“ das Motto. Achten Sie beim Dosieren auf die Mengenangabe und vor allem darauf, dass das Mittel für Garnelen geeignet ist.

Altbestand

Haben Sie bereits ein anderes Aquarium am Laufen, können Sie davon perfekt ein paar Gegenstände in Ihr neues Becken umsetzen. Dafür eignen sich zum Beispiel Wurzeln, Pflanzen oder auch Steine gut.

Diese besitzen auf der Oberfläche gute Bakterien, die das Einfahren Ihres neuen Beckens beschleunigen. Auch auf dem Bodengrund befinden sich diese Bakterien. Es lohnt sich also, etwas aus dem bestehenden Aquarium umzusetzen.

Animpfen

Das Animpfen ist die beste Methode, um ein Aquarium schneller einzufahren. Auch dafür benötigen Sie ein bereits laufendes Becken. Nehmen Sie das Filtermaterial aus Ihrem Bestands-Becken und wringen Sie die Matte in dem neuen Aquarium aus. So werden viele wertvolle Bakterien ins neue Becken gegossen.

Aquarium animpfen für schnelleres Einfahren

Was mache ich, wenn der Nitrit-Peak später kommt?

Manchmal scheint es so, als wenn der Nitrit-Peak nicht kommt. Doch oft kommt es nur später dazu oder die Wasserwerte verschlechtern sich ganz plötzlich aus anderen Gründen. Leider kann es immer mal dazu kommen, dass das Wasser kippt und die Wasserwerte für Garnelen nicht mehr gesund sind.

Haben Sie die Garnelen zu früh eingesetzt oder sterben die Tiere plötzlich, müssen Sie schnell reagieren. Am besten machen Sie in so einem Fall jeden Tag einen großzügigen Wasserwechsel von ca. 50 % des Wassers. So haben die Tiere eine Chance trotzdem zu überleben. Auch zusätzliche Startbakterien können helfen, die Wasserqualität wieder zu verbessern.

Unsere Garnelen-Empfehlungen für Anfänger

Anzeige

Rote Nashorngarnele

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Amanogarnele

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Regenbogen Garnelenmix - Neocaridina davidi -...

Preis: ca. 39.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)