Das Wichtigste in Kürze:

  • Garnelen werfen bei Stress ihre Eier ab
  • manche Eier werden nicht befruchtet und sind unbrauchbar
  • abgeworfene Eier sind nahrhaft und werden verspeist
  • Eier können auch verpilzen, dies macht die Garnele krank

Garnelen haben ihre Eier abgeworfen? Hierfür kann es mehrere Ursachen geben. Dazu zählt das Abwerfen von unbefruchteten Eiern oder aber Stress. Auch junge Garnelen werfen ihre Eier manchmal ab. Dies geschieht aus Unwissenheit, wie sie die Eier am besten transportieren müssen. Im Folgenden werden die Ursachen genauer erläutert.

Ursache 1: Die Eier wurden nicht befruchtet

Damit eine männliche Garnele die Eier des Weibchens befruchtet, stößt das Weibchen Pheromone aus.

Garnelen auf einer HolzwurzelFoto: Toxotes Hun-Gabor Horvath / shutterstock.com

Sind besonders viele und vor allem verschiedene Bewohner im Aquarium, kann es dazu kommen, dass die Männchen diese Botenstoffe nicht wahrnehmen. Somit werden die Eier nicht befruchtet und das Weibchen wirft diese mit der Zeit einfach ab.

Unser Tipp

Zu unbefruchteten Eiern kann es natürlich ebenfalls kommen, wenn zufällig kein Männchen in der Garnelen-Gruppe ist, die Sie angeschafft haben. Das ist aber selten der Fall.

Ursache 2: Die Eier sind verpilzt

Das Abwerfen der unbefruchteten Eier ist sehr wichtig für die Garnele, da die Eier ansonsten verpilzen. Dies kann für die Garnele gefährlich werden. Als Unterstützung zum Abwerfen der verpilzten Eier können Sie Erlenzapfen mit ins Becken geben.

Unsere Empfehlung

Anzeige

Garnelio – Erlenzapfen – 10 st.

Preis: ca. 2.69

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Ursache 3: Die Garnele hat zu wenig Erfahrung

Junggarnelen sind bereits mit ca. 12 Wochen geschlechtsreif. Dadurch sind sie noch sehr unerfahren, wenn sie das erste Mal Eier tragen. Verliert eine Junggarnele ihre Eier, geschieht dies meist aus Unerfahrenheit. Ist die tragende Garnele noch sehr klein, müssen Sie sich keine Sorgen machen, falls sie die Eier abwirft. Mit der Zeit lernen die Garnelen, wie man mit den Eiern umgeht.

Moose für GarnelenFoto: Bukhta Yurii / shutterstock.com

Übrigens: Da die Eier für Garnelen sehr nahrhaft sind, werden diese gerne von ihnen verspeist, wenn sie abgeworfen wurden.

Ursache 4: Die Garnelen haben zu viel Stress

Die häufigste Ursache für den Verlust von Eiern ist zu viel Stress. Dieser kann bei Garnelen leicht entstehen, wenn man sie nicht artgerecht hält.

Auslöser für Stress sind zum Beispiel schlechte Wasserwerte, zu viele Bewohner im Aquarium, eine laute Umgebung oder Fressfeinde, die die Garnelen durch das Becken jagen.

Wuchs des JavamoosesFoto: nektofadeev / shutterstock.com

Ursache 5: Die Junggarnelen sind bereits geschlüpft

Manchmal fragen sich Neulinge in der Garnelen-Haltung wo die Eier hin sind. Oft sind die Garnelen dann bereits geschlüpft. Die Junggarnelen sind so klein, dass sie oft zu Beginn noch nicht zu finden sind.

Warten Sie einige Tage und schauen Sie gut hin, dann können Sie die kleinen Tierchen entdecken. So lange keine Fressfeinde im Aquarium leben und der Filter gut gesichert ist, haben die Junggarnelen eine große Überlebenschance. Sie halten sich die erste Zeit bevorzugt am Boden auf. Meist in der Ecke, wo sie geboren wurden.

Zucht der Sakura Garnelen ist einfach möglichFoto: Serhii Shcherbyna / shutterstock.com

Unsere Garnelen-Empfehlungen für Anfänger

Anzeige

Regenbogen Garnelenmix - Neocaridina davidi -...

Preis: ca. 39.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Blue Dream Garnele - Blue Velvet

Preis: ca. 3.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Amanogarnele

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)