Wie der deutsche Name – Grüne Thaimuschel – richtig vermuten lässt, diese Muschelart kommt aus Thailand.

Merkmale der Grünen Thaimuschel

Die Grüne Thaimauschel besticht vor allem durch ihre auffallenden, gleichmäßig gelb-ockerfarbenen und jadegrünen Schalen bekannt.

Haltung der Grünen Thaimuschel im Aquarium

Als mittelgroße Muschel sollte man die Grüne Thaimuschel in Becken ab einer Größe von 80 bis 100cm Länge halten. Als Bodengrund wählt man eine dicke Schicht aus Sand, in den sich die Thaimuschel eingraben kann. Das Becken sollte gut eingefahren sein und nicht zu sauber gehalten werden. Die Grüne Thaimuschel braucht genügend Schwebstoffe und feine Nahrungspartikel im Wasser, die sie mit ihrem Atemwasserstrom abfiltrieren kann. Am besten man vergesellschaftet sie mit Zwerggarnelen und kleineren Krebsarten, die ihrerseits auf ständiger Futtersuche den Bodengrund aufwirbeln und dabei für weitere Schwebstoffe sorgen, die von der Muschel aus dem Wasser herausgefiltert werden können. Zusätzlich muss man aber mit Staubfutter oder fein zerriebenem Trockenfutter nachfüttern. Auf einen Filter kann verzichtet werden, aber eine Belüftung mit Membranpumpe und Ausströmerstein ist notwendig, um permanente Strömungsverhältnisse und eine optimale Sauerstoffversorgung sicherzustellen.

Nachzucht der Grünen Thaimuschel unter Aquarienbedingungen

Die Nachzucht der Thaimuschel unter Aquarienbedingungen ist soweit bekannt – bisher noch nicht gelungen.

Unsere Empfehlungen

Anzeige

Blue Jelly Garnele

Preis: ca. 2.29

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Blauer Floridakrebs - Procambarus alleni

Preis: ca. 8.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Microkrabbe - Limnopilos naiyanetri

Preis: ca. 5.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)