Die Posthornschnecke - Planorbarius corneus

Posthornschnecke - Planorbarius corneus

Posthornschnecke
- lat. Planorbarius corneus -

Haltung: einfach
Zucht: einfach
Größe: 4cm
Temperatur: 10 bis 25°C
PH: 6 bis 8
GH: 10 bis 30°dGH
KH: -


Schnecken kaufen?
Wir empfehlen Garnelio
-> zum Partnershop

Rosa Posthornschnecke - Planorbella duryi -> Weitere Bilder und Bestellmöglichkeit

Die Posthornschnecke kommt in Europa, Afrika und Asien vor, und zwar sowohl in den gemäßigten Zonen als auch in den Tropen. Sie besiedelt pflanzenreiche, stehende und langsam fließende Gewässer. Die Posthornschnecke wurde an vielen Orten künstlich angesiedelt oder unbewusst verschleppt.

Weitere ausgefallene Schnecken im Shop: (zum Shop)
Orange Track Rennschnecke - Vittina semiconica Orangene Felsenschnecke - Orange Tylomelania Gelbe Geweihschnecke - Clithon corona Genoppte Turmdeckelschnecke - Melanoides granifera Cappuccinoschnecke -  Faunus sp. Rosa Posthornschnecke - Planorbella duryi Herkules-Turmdeckelschnecke - Brotia herculea

Merkmale, Form und Färbung der Posthornschnecke

Die Posthornschnecke gehört zur Familie der Tellerschnecken (Planorbidae). Dies sind Lungenatmer, die immer wieder an die Wasseroberfläche kommen müssen, um neue Luft zu schöpfen.

Die Posthornschnecke hat ein dickes, scheibenförmiges Gehäuse mit gerundeten Umgängen. Das Gehäuse ist dunkelbraun bis fast schwarz. Das Gehäuse wird zur linken Seite hin überkippt, sodass die eigentliche Unterseite als Oberseite funktioniert und die Posthornschnecke rechtsgewunden erscheint. In Wirklichkeit liegen alle Körperöffnungen auf der linken Seite. Die Gehäusemündung hat eine ovale Form. Sowohl in einer Freilandpopulation als auch im Aquarium treten Exemplare sowohl mit schwarzem als auch rotem Fuß auf. Bei den roten Tieren handelt es sich um pigmentarme Mutanten, bei denen das durch Hämoglobin rot gefärbte Blut durchscheint. Diese Wasserschnecke hat keinen Deckel (Operculum), mit dem sie die Gehäuseöffnung verschließen könnte. Deswegen ist sie den Attacken größerer Krebse und Garnelen schutzlos ausgeleifert und sollte deshalb auch nicht mit diesen vergesellschaftet werden.

Haltung der Posthornschnecke im Aquarium

Die Posthornschnecke ist sowohl für den Besatz im Gartenteich als auch für die Haltung im Aquarium geeignet. Das Aquarium sollte gut bepflanzt sein und genügend Flächen auf Steinen und an den Glasinnenwänden zum Abweiden von Aufwuchsalgen bieten. Ansonsten stellt diese Schnecke keine besonderen Ansprüche. Sie lebt zwar in unserem heimischen Gewässer als Kaltwasserschnecke, passt sich aber auch gut an Warmwasserverhältnisse im Aquarium an. Ist das Wasser zu weich und kalkarm, dann kann es passieren, dass die Schnecken gegenseitig ihre Gehäuse annagen, um etwas Kalk auf diesem Wege für den Aufbau ihres eigenen Gehäuses zu bekommen.

Der Aquarienboden sollte wenigstens teilweise mit Sand und Kies bedeckt sein. Direkt über dem Boden sollte die Strömung nur mäßig sein.

Als Nahrung dienen den Posthornschnecken sowohl zu Boden gesunkene Futterreste als auch dünne Aufwuchsflächen von Algen. Fädige und pinselartige Algenbüschel werden dagegen gemieden. Auch die Wasserpflanzen bleiben weitgehend verschont. Auf jeden Fall sind sie willkommene Helfer bei der Resteverwertung und helfen damit, Fäulnisherden im Aquarium vorzubeugen.

Nachzucht der Posthornschnecke unter Aquarienbedingungen

Posthornschnecken sind Zwitter und legen flache, scheibenförmige, gallertige Laichballen auf einem glatten, festen Untergrund ab. Je nach Wassertemperstur schlüpfen daraus nach Tagen oder Wochen vollentwickelte, kleine Jungschnecken. Im Aquarium haben die Posthornschnecken eine Lebenserwartung von etwa 3 Jahren.

Weitere Schnecken im Shop: (zum Shop)
Zebra Rennschnecke - Vittina coromandeliana Orangene Felsenschnecke - Orange Tylomelania Gelbe Geweihschnecke - Clithon corona Raubschnecke - Anentome helena Anthrazit-Napfschnecke - Neritina sp Rosa Posthornschnecke - Planorbella duryi Pianoschnecke / Pinselalgen-Schnecke - Taia naticoides
Blaue Posthornschnecke - Planorbella duryi Geweihschnecke Black / Gold - Clithon sp. Goldpunkt-Pososchnecke - Tylomelania towutensis Haarige Turmdeckelschnecke - Thiara cancellata Posthornschnecke Gelbe Lavaschnecke - Faunus sp. Teufelsdornschnecke - Faunus ater

Wirbellosenkauf ist Vertrauenssache

Da wir auch häufiger Wirbellose zukaufen und dabei stets auf die Qualität achten haben wir inzwischen unseren Favorit als Partnershop gewonnen.
--> Zum Partnershop Garnelio
Gute Qualität, Lebendankunftsgarnantie, toller Service und günstige Preise

Bezugsquellen Posthornschnecke
URL:
URL:
Weitere Informationen Posthornschnecke
URL:
URL:
URL: