Die Kronenschnecken

Kronenschnecken (Thiaridae)

Die Kronenschnecken sind mit zahlreichen Arten in fast allen wärmeren Gewässern der Tropen und Subtropen verbreitet. Zu den in Aquarianerkreisen am weitesten verbreiteten Arten gehören vor allem die Indische oder Malaiische Turmdeckelschnecke, auch Nadel-Kronschnecke (Melanoides turberculata) und die Genoppte Turmdeckelschnecke (Melanoides granifera) auch einfach Nöppie genannt. Da diese Schnecke in Warmwasserbecken recht einfach zu halten und vermehren sind und sich als Verwerter von Futterresten und als Putzerkolonen im Aquariensediment nützlich machen, erfreuen sie sich wachsender Beliebtheit. So konnten in den letzten Jahren eine ganze Reihe weiterer Arten erfolgreich nachgezüchtet und im Aquarienfachhandel angeboten werden. Dazu zählen nicht nur tropische Arten aus Südostasien, Afrika und Südamerika sondern auch einige Arten aus dem Mittelmeerraum.

Kronenschnecken gehören mit Körperlängen zwischen 2 und 4cm zu den mittelgroßen Süßwasserschnecken. Die Schalenform reicht von gedrungen oval bis schlank turmförmig. Die Umgänge des Schneckengehäuses sind an der Naht flach angedrückt und greifen zum Teil auf die nächste Windung über. Es gibt Arten die Eipakete absetzen, bei anderen Arten schlüpfen die jungen Schnecken unmittelbar bei Eiablage, viele sind jedoch lebengebärend (vivipar). Da sie meist auch parthenogenetisch (durch sogenannte Jungfernzeugung, also ohne Befruchtung der Eier durch männliche Schnecken) vermehren, können sie sich manchmal explosionsartig ausbreiten. Wer schon einmal die Malaiische Turmdeckelschnecke gepflegt hat, weiß, dass dies keineswegs übertrieben ist. Räumt man ein Aquarium aus, wäscht den Bodenkies gründlich und selbst wenn man dann das Aquarium erst einmal eine Zeit lang leer stehen lässt, bis es für die nächsten Bewohner eingerichtet wird, Aquarianer kennen das Phänomen: Plötzlich sind sie wieder da, die Turmdeckelschnecken. Selbst eine einzige überlebende Turmdeckelschnecke reicht aus, das Sediment innerhalb weniger Wochen wieder platzfüllend mit ihren Nachkommen zu besiedeln. Dabei scheinen sie auch Trockenperioden und kaltes Wasser schadlos zu überstehen.

Die Kronenschnecken sind eine sehr artenreiche Schneckenfamilie, selbst im Mittelmeerraum soll es an die 200 Arten geben. In Aquarien gehalten und teilweise auch regelmäßig gezüchtet werden derzeit folgende Arten, die zwei Unterfamilien angehören, den Turmdeckelschnecken im engeren Sinn (Thiarinae) und den Schwarzdeckelschnecken (Melanopsinae):

Wissenschaftlicher Name Deutscher Name
Melanopsis praemorsa Mittelmeer-Kronenschnecke oder Maurenschnecke
Melanopsis cariosa Afrikanische oder Zerfressene Kronenschnecke
Melanoides tuberculatus Malaiische Turmdeckelschnecke oder Nadel-Kronenschnecke
Pachymelania byronensis Stachel-Turmdeckelschnecke
Pachymelania fusca Korkenzieher-Turmdeckelschnecke
Tarebia (Melanoides) granifera Genoppte oder Venezolanische Turmdeckelschnecke
Thiara cancellata Haarige Turmdeckelschnecke
Thiara scabra Stachel Turmdeckelschnecke
Thiara winteri Stachelige Turmdeckelschnecke

Weitere Schnecken im Shop: (zum Shop)
Zebra Rennschnecke - Vittina coromandeliana Orangene Felsenschnecke - Orange Tylomelania Gelbe Geweihschnecke - Clithon corona Raubschnecke - Anentome helena Anthrazit-Napfschnecke - Neritina sp Rosa Posthornschnecke - Planorbella duryi Pianoschnecke / Pinselalgen-Schnecke - Taia naticoides
Blaue Posthornschnecke - Planorbella duryi Geweihschnecke Black / Gold - Clithon sp. Goldpunkt-Pososchnecke - Tylomelania towutensis Haarige Turmdeckelschnecke - Thiara cancellata Posthornschnecke Gelbe Lavaschnecke - Faunus sp. Teufelsdornschnecke - Faunus ater

Wirbellosenkauf ist Vertrauenssache

Da wir auch häufiger Wirbellose zukaufen und dabei stets auf die Qualität achten haben wir inzwischen unseren Favorit als Partnershop gewonnen.
--> Zum Partnershop Garnelio
Gute Qualität, Lebendankunftsgarnantie, toller Service und günstige Preise