Der Hoa Creek - Cherax sp. „Hoa Creek“

Der Hoa Creek - Cherax sp. „Hoa Creek“

Hoa Creek
- lat. Cherax sp. „Hoa Creek“ -

Haltung: einfach
Zucht: einfach
Größe: bis 12cm
Temperatur: 15-28°C / opt. 21-24°C
PH: >7
GH: -
KH: -


Krebse kaufen?
Wir empfehlen Garnelio
-> zum Partnershop

Blau-Rosa Krebs - Cherax sp. Hoa Creek -> Weitere Bilder und Bestellmöglichkeit

Der sogenannte Blau-Rosa-Krebs, besser bekannt als Hoa Creek stammt aus Irian Jaya, dem Westteil der Insel Papua Neuguinea.

Weitere Cherax-arten im Shop: (zum Shop)
Blau-Rosa Krebs - Cherax sp. Hoa Creek Tigerkrebs - Cherax peknyi Aprikosenkrebs - Cherax holthuisi Dunkelblauer Krebs - Cherax sp. Roter Papuakrebs - Cherax sp. Lorentz´s Flusskrebs -  Cherax lorentzi Feuerkrebs - Cherax holthuisi var.

Merkmale, Form und Färbung

Mit seiner rosa-blauen Zeichnung ist diese Cherax-Art sicherlich eine der schönsten. Carapax und Teile des Hinterleibs sind leuchtend pinkfarben bis purpurfarben. Die Scherenoberseite der Hoa Creek sind intensiv blau. Die Männchen haben ähnlich wie beim Australischen Flusskrebs (Cherax quadricarinatus) einen Fleck auf der Scherenunterseite, bei dieser Art allerdings in Weiß. Über einem dunklen Bodengrund kommen diese Farben besonders gut zum Leuchten.

Haltung des Hoa Creek im Aquarium

Der Hoa Ceek ist ein friedlicher Vertreter der Gattung und kann ohne Bedenken mit Zwerggarnelen und kleineren Fischen, die sich hauptsächlich in den oberen Schichten tummeln (z.B. Guppys, Platys und anderen Lebengebärenden), vergesellschaftet werden. Auch dieser Krebs benötigt aber genügend Versteck- und Rückzugsmöglichkeiten; jeder Krebs sollte seine eigene Höhle als Stammquartier bekommen. Er gräbt sich aber auch gerne seinen Unterschlupf im weichen Untergrund unter Steinen und Wurzeln. Alle Aufbauten sollten daher stabil und standsicher sein. Auch die Wasserpflanzen können bei dieser Wühlarbeit in Mitleidenschaft geraten, sie werden aber selten von den Hoa Creek Krebsen gefressen. Gefüttert wird mit getrocknetem Laub, Gemüse, Trockenfutter für Garnelen u.ä.

Nachzucht des Hoa Creek

Die Weibchen des Hoa Creek können mehrmals im Jahr Nachwuchs bekommen. Ein Gelege hat bis zu 100 Eier. Die Weibchen müssen die Eier und Junglarven allerdings längere Zeit austragen. Die freischwimmenden Jungkrebse werden dann am besten mit fein zerreiebenem Eichen- und Buchenlaub gefüttert. Außerdem können sich diese Jungkrebse durch Kannibalismus gegenseitig erheblich dezimieren.

Weitere Krebsarten im Shop: (zum Shop)
Kleinster Zwergkrebs - Cambarellus diminutus Oranger Zwergkrebs - Oranger Zwergflusskrebs Roter Papuakrebs - Cherax sp. Schoko-Zwergkrebs, Cambarellus patzcuarensis Weißer Sumpfkrebs,  Procambarus clarkii
Dunkelblauer Krebs - Cherax sp. Texanus Zwergkrebs - Cambarellus texanus Pazcua Zwergfllusskrebs - Cambarellus patzcuarensis Blauer Sumpfkrebs, Procambarus clarki Missouri Breitscherenkrebs - Orconectes harrisoni - Pärchen Scarface Flusskrebs - Procambarus ouachitae Feuerkrebs - Cherax holthuisi var.

Wirbellosenkauf ist Vertrauenssache

Da wir auch häufiger Wirbellose zukaufen und dabei stets auf die Qualität achten haben wir inzwischen unseren Favorit als Partnershop gewonnen.
--> Zum Partnershop Garnelio
Gute Qualität, Lebendankunftsgarnantie, toller Service und günstige Preise

Bezugsquellen Hoa Creek
URL:
URL:
Weitere Informationen Hoa Creek
URL:
URL:
URL: