Die Harlekingarnele - Caridina woltereckae

Die Harlekingarnele

Harlekingarnele
- lat. Caridina woltereckae -

Haltung: schwierig
Zucht: möglich
Größe: 1,5 bis 1,8cm
Temperatur: ca. 25 bis 32C / opt. etwa 27°C
PH: 7,5 bis 8,5 / opt. ca. 8,0
GH: 7 bis 10°dGH / opt. 5°dGH
KH: 1 bis 7°dKH / opt. 3°dKH


Garnelen kaufen?
Wir empfehlen Garnelio
-> zum Partnershop

Die Harlekingarnele ist mit ihrem scharf abgegrenzten, leuchtend roten und weißen Farbmuster eine der schönsten und zugleich eine der kleinsten Süßwassergarnelen Indonesiens. Sie ist sehr friedlich und fühlt sich in festen Gruppenverbänden wohl. Werden der Harlekingarnele konstante, ihrem natürlichen Lebensraum dem Lake Towuti ähnliche Wasserverhältnisse geboten, dann ist sie gut zu pflegen und nach zu züchten.

Verbreitung und Lebensraum der Harlekingarnele

Die Harlekingarnele kommt ebenso wie die Goldfleckgarnele ausschließlich im Lake Towuti vor, der zu den Malliliseen im Süden der indonesischen Insel Sulawesi gehört. Dort leben sie in Gruppenverbänden am steinigen, pflanzenarmen Ufer des Sees.

Weitere ausgefallene Garnelenarten im Shop: (zum Shop)
Yellow Fire Garnele - Gelbe Garnele Red Bee Shrimp K4-K14 , Caridina cf. cantonensis Blue Bolt Garnele - Taiwan Bee Black Bee - Doppel Hinomaru Orange Fire Zwerggarnele - Neocaridina davidi (heteropoda) Black Bee K4 - Bienengarnele Black & White Red Fire Sakura Garnele  - Neocaridina davidi (heteropoda) var. Sakura

Merkmale, Form und Färbung der Harlekingarnele

Die Harlekingarnele wird in der Literatur häufig noch unter ihrem Synonym Caridina spongicola geführt, ihr gültiger wissenschaftlicher Name ist seit einiger Zeit aber Caridina woltereckae. Die Harkelingarnele gehört mit einer Körperlänge von wenig mehr als 1,5cm mit zu den kleinsten, im Aquarium gepflegten Süßwassergarnelen Indonesiens. Sie hat eine sehr markante rot-weiße Körperzeichnung. Die Grundfarbe ist ein intensives Lachsrot, unterbrochen durch ein breites weißes Querband am hinteren Ende des Carapax, drei dunkelrote, schmale Querstreifen, davon zwei auf dem Carpax und eines auf dem ersten Hinterleibsegment, ein weißes breites Längsband, welches vom 2.Hinterleibssegment bis zum Schwanzfächer reicht. Die Schreitbeine sind rot gefärbt, der Kopf rot-weiß, die Antennenbasis rot, die übrigen Antennenglieder wiederum weiß.

Haltung der Harlekingarnele im Aquarium

Die Harlekingarnele ist sehr friedlich, sollte aber nicht mit Fischen vergesellschaftet werden, da sie doch sehr klein ist und in Anwesenheit anderer Beckenbewohner „fremdelt“ und sich verängstigt zurückzieht. Im Artbecken dagegen entfaltet sie ihr geschäftiges Treiben immer auf der Suche nach Aufwuchsalgen und anderem verwertbarem Nahrungsangebot. Auch in ihrem natürlichen Lebensraum im Lake Towuti lebt sie in festen Gruppen. Man sollte daher im Artbecken in einer Gruppe von mindestens 10 Individuen halten. Bestenfalls wäre eine Vergesellschaftung mit der Goldfleckgarnele Caridina spinata sinnvoll, die ja ebenfalls aus dem Lake Towuti stammt und deshalb die gleichen Ansprüchen an die Wasserqualität haben dürfte.

Die Harlekingarnele fühlt sich über dunklem Bodengrund aus Sand und feinem Kies am wohlsten. Dort kommen auch ihre rot-weißen Farbmuster am besten zur Geltung. Für eine Gruppe von 10 bis 15 Exemplaren reicht bereits ein Nanobecken von 12 bis 20 Liter Volumen. Allerdings ist zu bedenken, dass –je größer das Aquarium ist – desto konstanter können bestimmte Wasserwerte eingehalten werden – ein wichtiges Kriterium für die erfolgreiche Pflege und Nachzucht der Harlekingarnele. Im Hintergrund des Aquariums sorgen Steinaufbauten mit kleinen Höhlen neben einzelnen Moorkien- oder Mangrovenholzwurzeln für reichlich Versteck- und Unterschlupfmöglichkeiten. Da die Milieubedingungen im Lake Towuti sehr konstant sind, sollte die Wassertemperatur permanent relativ hoch auf Werte zwischen 28 und 29 Grad Celsius gehalten werden. Das Aquarienwasser muss gut gefiltert werden und sollte sauber und sauerstoffreich sein. Um das Wasser möglichst keimfrei zu halten, muss es wöchentlich wenigstens zu einem Drittel gegen deioniersiertes, mit im Fachhandel erhältlichen Mineralsalzen eingestelltem Frischwasser ausgetauscht werden.

Die Harlekingarnele weidet den Aufwuchs auf Holzwurzeln, Steinen und anderen Hartsubstraten ab oder sucht am Bodengrund nach verwertbaren Nahrungspartikeln im Mulm und Detritus. Zusätzlich bietet man der Harlekingarnele kleinflockiges Garnelen- oder Zierfischfutter.

Nachzucht der Harlekingarnele unter Aquarienbedingungen

Die Harlekingarnele macht ihren kompletten Entwicklungszyklus im Süßwasser durch; sie gehörte damit dem spezialisierten Vermehrungstyp an, bei dem die Larvenentwicklung im Ei verläuft. Am Ende der Larvalentwicklung werden die maximal 20 Junggarnelen aus dem schützenden Brutraum der Mutter entlassen. Diese winzig kleinen Harlekingarnele beginnen unmittelbar mit der Futtersuche am Boden. Mit einem reichhaltigen Angebot an Algen und Aufwuchsorganismen sollte die erfolgreiche Aufzucht kein Problem sein.

Weitere Garnelenarten im Shop: (zum Shop)
Red Cherry Garnele - Red Fire Garnele Hummelgarnele - Caridinia cf. breviata Orange Rili Sakura Garnelen - Neocaridina davidi “Orange Rili” Bloody Mary Sakura Garnelen - Taiwanline ! Grüne Garnele - Caridinia babaulti var. Carbon Rilli Shrimp - Black Rili Sakura Tigergarnele - Caridina cf. cantonensis var.
Blaue Tigergarnele - Caridina cf. cantonensis Blue Rili Shrimp - Neocaridina heteropoda Black Sakura Garnele - TaiwanLine ! Orange Fire Zwerggarnele - Neocaridina davidi (heteropoda) Rote Tigergarnele - Caridinia sp. Red Wine Garnele, Caridina spec. Red Wine ( Taiwan Bee ) XXL White Body Flowerhead - King Kong Garnele

Wirbellosenkauf ist Vertrauenssache

Da wir auch häufiger Wirbellose zukaufen und dabei stets auf die Qualität achten haben wir inzwischen unseren Favorit als Partnershop gewonnen.
--> Zum Partnershop Garnelio
Gute Qualität, Lebendankunftsgarnantie, toller Service und günstige Preise

Bezugsquellen Harlekingarnele
URL:
URL:
Weitere Informationen Harlekingarnele
URL:
URL:
URL: