Die Weißperlen-Garnele - Neocaridina cf. zhangjiajiensis

Die Weißperlen-Garnele

Weißperlen-Garnele
- lat. Neocaridina cf. zhangjiajiensis -

Haltung: einfach
Zucht: mittel
Größe: 2cm (m), 2,5cm (w)
Temperatur: 15 bis 30°C / opt. 22 bis 24°C
PH: 6,5 bis 8,0 / opt. 6,5 bis 7,5
GH: 6 bis 20°dGH
KH: 2 bis 20°dKH / opt. 5 bis 16°dKH


Garnelen kaufen?
Wir empfehlen Garnelio
-> zum Partnershop

White Pearl Garnele - Neocaridina palmata var. White -> Weitere Bilder und Bestellmöglichkeit

Die Weißperlen-Garnele, auch Weiße Zwerggarnele genannt, fällt vor allem durch ihr weißes Pünktchenmuster auf. Sie gehört seit langem zu den beliebtesten Zwerggarnelen, da sie einfach zu pflegen und auch nachzuzüchten ist. Die Weißperlen-Garnele ist sehr anpassungsfähig und toleriert eine weite Spanne von Wasserwerten. Es handelt sich um eine Zuchtsorte, deren grau-braune Wildform aus dem Osten Chinas stammt.

Lebensraum der Weißperlen-Garnele

Die Stammform der Weißperlen-Garnele hat ihr natürliches Verbreitungsgebiet im Osten Chinas.

Weitere ausgefallene Garnelenarten im Shop: (zum Shop)
Yellow Fire Garnele - Gelbe Garnele Red Bee Shrimp K4-K14 , Caridina cf. cantonensis Blue Bolt Garnele - Taiwan Bee Black Bee - Doppel Hinomaru Orange Fire Zwerggarnele - Neocaridina davidi (heteropoda) Black Bee K4 - Bienengarnele Black & White Red Fire Sakura Garnele  - Neocaridina davidi (heteropoda) var. Sakura

Merkmale, Form und Färbung der Weißperlen-Garnele

Die Weißperlen-Garnele galt längere Zeit als eine Mutante und Zuchtform von Neocaridina denticulata; inzwischen wurde jedoch nachgewiesen, dass es sich um eine eigenständige Art handelt. Auch bei der Weißperlen-Garnele scheint es sich aber um eine Zuchtform von der farbvariablen Neocaridina zhangjiajiensis zu handeln. Sie soll von Ulf Gottschalk aus einer Population grau-brauner Wildtiere herausgezüchtet worden sein (lt.LUKHAUP & PECKNY 2008). Inzwischen werden nicht nur White Pearls, sondern auch Blue Pearls angeboten, die mit zahlreichen blauen, statt weißen Pünktchen übersät sind. Die White Pearl-Garnele ist weiß gefärbt oder transparent und mit kleinen Pünktchen vor allem auf der Rückenpartie bedeckt. Einige Individuen zeigen andeutungsweise einen Rückenstrich. Auch die Eier sind schneeweiß, daran sind auch die milchig-trüben Garnelenweibchen von den Männchen gut zu unterscheiden. Die Weibchen werden außerdem etwar einen halben Zentimeter größer als die Weibchen.

Haltung der Weißperlen-Garnele im Aquarium

Die Weißperlen-Garnele gehört seit langem zum Standardangebot der Zoofachhändler und ist dank ihren guten Anpassungsfähigkeit eine der beleibtesten Zwerggarnelen. Bereits kleinere Nanobecken sind für die Pflege einer Gruppe dieser Zwerggarnelen geeignet. Das Aquarium sollte mit Wurzelholz mit aufgebundenem Javafarn, feinfiedrigen Wasserpflanzen im Hintergrund, im Vordergrund Javamoos, etwas getrocknetem Falllaub und einer Mulmschicht ausgestattet sein. Algenrasen und Bodenmulm dienen den Garnelen als wichtige Nahrungsquelle, die sie nach verwertbaren Mikroorganismen absuchen. Als Nahrungsergänzung füttert man sie mit handelsüblichem Trocken- oder Granulatfutter für Garnelen, sowie etwas überbrühtem Spinat. Die Weißperlen-Garnele toleriert ein breites Spektrum an Wasserwerten, auch Temperaturschwankungen werden gut vertragen. Will man sie jedoch züchten, dann sollte man die Wassertemperatur konstant auf über 20°C halten, optimal wäre ein Temperaturbereich zwischen 22 und 24°C und ein pH-Wert zwischen 6,5 und 7,5.

Nachzucht der Weißperlen-Garnele unter Aquarienbedingungen

Die Weißperlen-Garnele gehört zum hochentwickelten, spezialisierten Vermehrungstyp, bei dem die komplette Larvenentwicklung im Ei stattfindet. Die Weibchen können etwa alle 6 Wochen trächtig werden. jedes Gelege kann bis zu 40 Eier groß sein; die Eier werden zwischen den Schwimmbeinen von den Weibchen getragen. Am Ende der Larvenentwicklung werden nach etwa einem Monat die voll entwickelten Junggarnelen ins Wasser entlassen.

Literaturhinweise

KARGE,A. & W.KLOTZ (2013): Süßwassergarnelen aus aller Welt.- Dähne Verlag (Ettlingen).
LOGEMANN, C. & F. (2007): Garnelenfibel – Süßwassergarnelen für Anfänger und Fortgeschrittene.- Dähne Verlag (Ettlingen), S.24-25.
LUKHAUP,C. & R.PEKNY,Hrsg.(2008) Nano-Fibel – Faszinierende Mini-Aquarien für Einsteiger. –Dähne Verlag (Ettlingen), S.47.
PEKNY,R. & C.LUKHAUP (2008): Süßwassergarnelen – Gräfe und Unzer Verlag (München), S.22.
WOLFINGER,M. & J.SCHMIDT ((2009): Zwerggarnelen.- Amazonas Süßwasseraqaristik Buchreihe.- Natur- & Tierverlag (Münster), S.63.

Weitere Garnelenarten im Shop: (zum Shop)
Red Cherry Garnele - Red Fire Garnele Hummelgarnele - Caridinia cf. breviata Orange Rili Sakura Garnelen - Neocaridina davidi “Orange Rili” Bloody Mary Sakura Garnelen - Taiwanline ! Grüne Garnele - Caridinia babaulti var. Carbon Rilli Shrimp - Black Rili Sakura Tigergarnele - Caridina cf. cantonensis var.
Blaue Tigergarnele - Caridina cf. cantonensis Blue Rili Shrimp - Neocaridina heteropoda Black Sakura Garnele - TaiwanLine ! Orange Fire Zwerggarnele - Neocaridina davidi (heteropoda) Rote Tigergarnele - Caridinia sp. Red Wine Garnele, Caridina spec. Red Wine ( Taiwan Bee ) XXL White Body Flowerhead - King Kong Garnele

Wirbellosenkauf ist Vertrauenssache

Da wir auch häufiger Wirbellose zukaufen und dabei stets auf die Qualität achten haben wir inzwischen unseren Favorit als Partnershop gewonnen.
--> Zum Partnershop Garnelio
Gute Qualität, Lebendankunftsgarnantie, toller Service und günstige Preise

Bezugsquellen Weißperlen-Garnele
URL:
URL:
Weitere Informationen Weißperlen-Garnele
URL:
URL: